Arbeiten auf der Farm in Australien

Wir arbeiten mit verschiedenen Farmen im australischen Bundesstaat New South Wales zusammen.

Anhand der Unterlagen und Informationen, die wir von dir erhalten haben, suchen unsere Kollegen von AIFS Sydney eine passende Farm für dich. Letztendlich entscheidet sich jedoch der Farmer für einen Teilnehmer, nicht umgekehrt. Insofern haben wir keinen Einfluss darauf, wo du platziert wirst und wie weit die Farm von der nächsten Stadt entfernt liegt.

Auf folgenden und ähnlichen Farmen haben wir zum Beispiel schon Teilnehmer platziert:

  • Tierfarm mit Familienanschluss

    Eine familiengeführte Farm die viele verschieden Tiere beherbergt, wie Pferde, Kühe, Kaninchen und Katzen, die von Farmwork and Travelern versorgt werden wollen. Die Gastgeber engagieren sich für die Erhaltung des lokalen Regenwaldes, daher stehen auch Gartenarbeiten – wie zum Beispiel Bäume pflanzen oder Unkraut jäten – auf dem Tagesplan. Aber auch Kochen und Babysitten stehen hin und wieder auf dem Programm.

  • Familienfarm mit Töpferei und Gästehaus

    Die große Farm mit vielen Tieren liegt mitten im Buschland, umgeben von Bergen. Zu den täglichen Aufgaben zählen die Pflege des Gemüse- und Obstgartens, Pflanzarbeiten sowie Hilfe im zugehörigen Café, im Farmladen und in der Töpferei. Handwerkliche Erfahrung ist von Vorteil, da die Teilnehmer oft auch „Mädchen für alles“ sind. 

  • Obst- und Gemüsefarm

    Hier kannst du die Arbeit auf einer ökologischen Farm von der Saat bis zur Ernte des Bio-Produkts kennenzulernen. Die Teilnehmer unterstützten die Farmer zusätzlich bei der täglich anfallenden Arbeit, wie der Pflege der Beete oder dem Verpacken von Obst und Gemüse. Weitere Aufgabenbereiche sind zum Beispiel die Versorgung der zur Farm gehörenden Rinder oder handwerkliche Tätigkeiten.

Farmwork and Travel ist eine Erfahrung für’s Leben. Du wirst die besten Erfahrungen sammeln, wenn du mit realistischen Vorstellungen und einer guten Portion Optimismus und Tatendrang an deinen Aufenthalt heran gehst.

  • Dauer & Arbeitszeit

    Die Dauer deines Farmaufenthalts beträgt 4 Wochen. In direkter Absprache mit der Farm kannst du deinen Aufenthalt ggf. verlängern – oder dir auf eigene Faust einen anderen Job auf einer WWOOF-Farm suchen.

    Deine Arbeitszeit kann je nach Farm variieren und beträgt in der Regel zwischen 4 und 6 Stunden pro Tag, jedoch nicht mehr als 42 Stunden in der Woche. Meist hast du 1 oder 2 Tage pro Woche frei, dies hängt jedoch von den verschiedenen Farmen und den anstehenden Aufgaben ab. Hier solltest du also flexibel sein.

    Bedenke, dass die Farmarbeit mitunter ziemlich anstrengend sein kann.

  • Unterkunft & Verpflegung

    Je nach Farm bist du entweder direkt im Wohnhaus deiner Gastgeber, in einfachen Mitarbeiterquartieren oder sogar im Wohnwagen (Badezimmer separat) untergebracht. Gegebenenfalls zeltest du sogar für einzelne Nächte. In der Regel wird deine Unterkunft eher einfach sein und eventuell wohnst du gemeinsam mit anderen WWOOFern in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

    Da die Farmen unterschiedlich groß sind, ist die Anzahl der Mitarbeiter und Farmhelfer verschieden. Es kann gut sein, dass du der einzige WWOOFer vor Ort bist.

    Gerade auf kleineren Farmen wird man jedoch oft in das Familienleben integriert und kann so das australische Farm- und Familienleben unmittelbar kennen lernen.

    Da die meisten Farmen in ländlichen Gebieten liegen, ist die nächste Stadt nicht immer unmittelbar erreichbar. Stelle dich bitte darauf ein, dass du nicht jederzeit einkaufen kannst und Handy- und Internetverbindungen nicht verlässlich und überall verfügbar sind.

    Die Mahlzeiten werden je nach Farm entweder für dich zubereitet oder du kochst gemeinsam mit anderen WWOOFern mit den euch zur Verfügung gestellten Lebensmitteln. Auf einigen Farmen gibt es ausschließlich vegetarische Mahlzeiten.