Projekt "Savannah Conservation"

Unterkunft & Verpflegung

In diesem Projekt lebst du ganz im Einklang mit der Natur. Nach zwei Nächten in einem Mehrbettzimmer in der Lidwala Lodge im Ezulwini Valley zu Programmbeginn, erfolgt die Unterkunft für die restliche Programmzeit in der Regel in einem Camp des Savannah Research Center (SRC) im Mbuluzi Nature Reserve. Diese private Game Reserve befindet sich in der Lubombo Region im Osten Swasilands/Eswatinis.

Gemeinsam mit anderen Projektteilnehmern lebst du in einem Zeltcamp – je zwei Volunteers teilen sich ein Zelt. Im Mbuluzi Nature Reserve gibt es keine größeren Tiere wie Löwen, Elefanten oder Nashörner – Zelten stellt daher in dieser Region keine Gefahr dar.

In dem Zelt wird dir eine Matratze sowie ein Kissen zur Verfügung gestellt – einen eigenen Schlafsack musst du für dieses Projekt in jedem Fall mitbringen. Da die Temperaturen insbesondere nachts und im südafrikanischen Winter auch kühler ausfallen können, sollte der Schlafsack den Temperaturen entsprechend passend sein, damit für dein Wohlbefinden gesorgt ist. 

Die Sanitäranlagen sind einfach, aber funktional: Es gibt Wasserklosetts sowie Duschmöglichkeiten. Auch warmes Wasser steht meist zur Verfügung. 

Das Camp verfügt zudem über ein Haus mit einer Küche, Räumlichkeiten für Vorträge und Studium sowie ein großes und überdachtes Veranda-Deck, wo auch die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden. Elektrizität steht im Camp in begrenztem Umfang zur Verfügung – sie wird durch Solarzellen und einen Generator erzeugt. Auf Internetzugang musst du während deiner Zeit hier verzichten.

Als Volunteer bekommst du drei Mahlzeiten täglich, die du zusammen mit den anderen Teilnehmern einnimmst. Morgens und mittags bereitest du dein Essen aus den zur Verfügung gestellten Zutaten selbst zu. Das Abendessen wird gekocht und die Volunteers helfen hier abwechselnd bei der Zubereitung.