Voraussetzungen & Visum

Au Pair in Australien

  • Zwischen 18 und 30 Jahre alt
  • 200 Stunden Kinderbetreuungserfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre, davon 150 außerhalb der eigenen Familie. Lies hier, wie du Kinderbetreuungserfahrung sammeln kannst
  • Gültiger EU-Führerschein (zum Zeitpunkt der Bewerbung)
  • 8 Wochen Verfügbarkeit für die Abreise (genauer Abflugtermin kann erst bei Platzierung festgelegt werden)
  • Gute Englischkenntnisse, da die Kommunikation vor Ort in Englisch erfolgt (z.B. CAE oder TOEFL Zertifikat)
  • Einwandfreies erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Kinderlos und nicht verheiratet
  • Abgeschlossenes Studium oder Nachweis von mind. zwei erfolgreich abgeschlossenen Studienjahren oder BHS Abschluss
  • Internetzugang mit gültiger E-Mail Adresse, die regelmäßig abgerufen werden kann
  • keine medizinischen Einschränkungen und ausreichender Impfschutz

Working Holiday Visum für Österreich

Seit 15. Februar 2018 können sich auch Österreicher für ein australisches Working Holiday Visum (subclass 462) bewerben. Ab 2019 erfolgt die Vergabe von einem fixen Kontingent von 200 Stück Visa pro Jahr immer ab Juli.

Anders als bei den anderen Working Holiday Programmen für Österreicher, können sich nur Personen, die eine BHS-Matura vorweisen können oder bereits einen Hochschulabschluss haben oder zumindest zwei Jahre erfolgreich an einer Hochschule studiert haben, für das Visum bewerben. Darüber hinaus wird ein Englisch-Zertifikat (z.B. CAE oder TOEFL) verlangt.

Die Maximaldauer beträgt 12 Monate, wobei man nur maximal 6 Monate bei einem Arbeitgeber arbeiten darf.

Information für Südtiroler und deutsche Staatsbürger

Italienische und deutsche Staatsbürger können sich jederzeit für unser Au Pair Programm in Australien anmelden.

Eingeschränkte Mobilität

Dieses Programm ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Ihr könnt uns aber gerne kontaktieren und das mit uns genauer abklären.

Medizinische Hinweise und Impfschutz

Über notwendige sowie empfehlenswerte Impfungen und medizinische Vorkehrungen kannst du dich auf der Website des Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres informieren. Es ist dringend empfehlenswert, frühzeitig vor Reisebeginn reisemedizinische Beratung bei einem Facharzt einzuholen.

Schweizer Staatsbürger informieren sich auf der Seite des Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten.